Archiv

Autor-Archiv

Gender Mainstreaming — Instrument von Macht und Zerstörung

Kategorien:Uncategorized

Paul Craig Roberts über 1984

Teil 1:

 

Teil 2:

Kategorien:Uncategorized

Club of Rome

In ihrem 1990 veröffentlichten Buch mit dem Titel „Die erste globale Revolution“ beschreibt die Organisation auf Seite 75, wie sie zur Manipulation der Öffentlichkeit ökologische Schrecken erfinden würden, so dass diese die Einführung einer von ihnen geleiteten diktatorischen Weltregierung akzeptierten.

„Auf der Suche nach einem gemeinsamen Feind, gegen den wir uns vereinen können, kamen wir auf die Idee, dass Luftverschmutzung, die Bedrohung der Erderwärmung, Wasserknappheit, Hungersnöte und Ähnliches ganz passend wären…All diese Gefahren werden durch die Eingriffe des Menschen verursacht…Der wirkliche Feind ist die Menschheit selbst.“

Kategorien:Uncategorized

Filmempfehlungen

Schwarz wie Milch (Kurzfilm)

Unter falscher Flagge und Kriegsversprechen von Frank Höfer

Terrorstorm (Dokumentarfilm)

Network

The Matrix (1 & 2 der Vorschau)

Sie leben

Öl und doch kein Ende?

Die Klimalüge (The great Global Warming Swindle)

Vom Reis

Die gewollte Krise (YouTube)

V wie Vendetta

Fabian: Gib mir die Welt (+5 Prozent)

Wag the Dog

America: From Freedom to Fascism von Aaron Russo
(Dokumentation)

1984 – Trailer

Brazil (super!)

Michael Moore’s: Sicko

Kategorien:Uncategorized

Das Bildungswesen

Die Antwort auf die herrschende Tyrannei ist nicht „institutionalisierte Bildung“…

Ich würde gerne wissen, was Schulen Kindern und Jugendlichen beibringen, was sie nicht auch in kürzerer Zeit selbständig lernen könnten.

Die Antwort ist NICHTS!!! Protestierende Studenten, die sich gegen die Studiengebührenerhöhung wehren verteidigen ihr Recht auf Hirnwäsche! Angsteinflößend dabei ist, dass diese Jugend die „Gebildete“ und intelligente Jugend darstellt…  Da kann einen der jetzige Status unserer Welt kaum verwundern. Diese Studenten wollen nicht wissen, wie man für sich selbst sorgt. … Sie wollen beigebracht bekommen, wie man komplett abhängig von Regierung und Konzernen als Sklave lebt. Leider…

Kategorien:Uncategorized

Versklavung…

Du wirst verschuldet in ein Land geboren…
Deine Arbeitskraft wird besteuert (neben allen anderen Steuern)…
Du gehst Vollzeit arbeiten und musst viel abgeben…
Du bist ein H4ler und stehst auf Abruf bereit, als Zeitarbeiter, oder
günstiger 400€ Jobber…
Der suggerierte Konsum an sich versklavt dich, wenn du nicht aufpasst…
Definierst du dich über Konsum, brauchst du evtl. Kredite…
Selbst wenn nicht, als Steuerzahler rettet man heutzutage Banken, Staaten und die Währung an sich….
Auch der gewohnte Luxus (gegenüber anderen Ländern) versklavt dich…
Alle Ablenkungen, wie Fernsehen, Spektakel, Ängste, Panik, Egoismus und auch jegliche Form von Droge oder Sucht, kann dich versklaven…
Technologie als nicht mehr wegdenkbare “Sucht”, versklavt jeden Einzelnen..
Gibt es von heute auf morgen keinen Strom – bricht alles zusammen…
Zuguterletzt ist man Sklave der Programmierung, der Indoktrin des sog. mündigen “Bürgers”, der Sklave seines von außen auferlegten Denkens und Strebens nach geringem Reichtum und Macht, Sklave der Erwartungshaltung in einer Konsum- und Leistungsgesellschaft….

kurz:

Geld/Banken versklaven dich durch deren Notwendigkeit um konsumieren/tauschen/handeln zu können…
Sie versklaven dich, indem man dir sagt, du musst privat bei ihnen vorsorgen, ohne zu wissen, was du schlussendlich bekommst.

Die indoktrinierte Ignoranz, das anerzogene Konkurrenzdenken und die daraus abgeleiteten “Werte” bestimmen dein Handeln, und versklaven dich…

Je mehr Kompetenzen der Staat abtritt, desto schwächer unsouveräner wird er bspw. gegenüber der Wirtschaft. Je mehr Kompetenzen er abtritt (bspw. Gelddruckmonopol), desto mehr wird dessen Volk von der Wirtschaft und dem Bankenwesen versklavt…

Globalisierung versklavt in erster Linie, Dritte Welt-Länder, die keine Technologie besitzen, um im freien Markt hohe Gewinne erzielen zu können…aber die Globalisierung macht auch Zeitarbeiter (deren Zahl ständig wächst) im Westen zu Konzernsklaven, die günstig in angebotsreichen Perioden, eingesetzt werden…

P.S.: Deine Steuergelder werden benutzt um die Fehler von Spekulanten und geldgierigen Raffzähnen auszubügeln, die für ihr Fehlverhalten sogar noch krass finanziell honoriert werden…Deine/Unsere Steuergelder werden verwendet um die Währung Euro überhaupt am Leben zu halten (wie die Stützungskäufe der Schweizer National Bank), dein Steuergeld wird benutzt, um Staatsauflösungen zu verhindern, die nur zustande kommen, weil es den Zins gibt – denn KEIN Land hat Geld…die Frage ist nur, kriegen sie noch weiter Kredite…

Der Bildungs-und Sozialsektor wird zurückgefahren…Kindern wird ein Stück weit die Zukunft genommen (teilweise kompletter Unterrichtsausfall durch selbstverwaltende Schulen, die nicht mit ihrem Budget klarkommen)…und sie werden die Schulden-Spirale ebenso tragen müssen – kein Ende in Sicht…Wie ein versklavtes Volk, dass seine große Bürde auf die nachfolgenden Sklaven überträgt…

Kategorien:Uncategorized

Ein glückliches Leben…

Wenn man mich fragt, was ich für ein erfülltes Leben halte, dann wird man von mir ganz bescheidene Dinge hören: Kleines Haus haben, Familie gründen, weitestgehend Unabhängigkeit von öffentlichem Energie- und Wassernetz, eher ländliche Idylle…
Und Dank dem System sitze ich in einem BWL-Studium, mein Leben wird anders verlaufen, als ich es gerne hätte… Alles, weil das Geld und meine wohl pessimistische Prognose für die Zukunft mich dazu zwingen und die Gesellschaft einen gleich schief anschaut, wenn man aussteigen will…

Schaut, wohin uns das Geld gebracht hat: Wenn man sich Ureinwohner diverser Urwälder, Inseln etc. anschaut, viele hatten die Mentalität des Teilens, alles gehörte jedem, verschiedene Familien kochten zusammen und in die Hütten wurde ein- und ausgegangen, ohne dass jemand befürchten musste, es würde dort hinterher etwas fehlen… Dann kam das Geld und nun vertrauen sie einander nicht mehr, verbarrikadieren sich, jeder kocht für sich und zieht früher oder später in eine überfüllte Stadt in der Hoffnung auf Arbeit…

Für diejenigen, die da oben mit den Fäden in der Hand sitzen, ist das Geld aber zudem Mittel zum Zweck. Sie bräuchten es nicht, sie haben genug davon, sie wollen alleine ihre größenwahnsinnige Vorstellung von Macht verwirklichen und haben verstanden, dass diese mit Hilfe des Geldes zu erreichen ist. Alles, was ihnen dabei noch im Wege stehen könnte, wäre eine Rebellion, und diese wollen sie durch geschickte Manipulation verhindern, wie in dem Video schon erwähnt, die Menschen werden sich gar versklaven lassen wollen…
Die Menschheit hätte so weit nicht kommen dürfen…

Kategorien:Uncategorized